Rente mit Dividende: Die ultimative Schritt-für-Schritt Anleitung

Rente mit Dividende: Die ultimative Schritt-für-Schritt Anleitung

Es ist wohl der Traum von vielen Menschen: Den Job kündigen und ein finanziell freies Leben führen. Jeden Tag tun und lassen können was man will. Zeit für sich selbst und seine Familie haben, auf Reisen gehen und das Leben genießen können.

 

Doch Fakt ist: Dieser Traum wird für die meisten von uns auch leider nur ein Traum bleiben. Eine theoretische "Was-wäre-wenn" Vorstellung, die sich nicht erfüllen lässt.

 

Oder doch?

 

Früh in Rente mit Dividenden? So geht's:

 

Tatsächlich gibt es sehr wohl eine gute Möglichkeit, den eigenen Rentenbeginn um Jahre nach vorne zu ziehen. Eine Möglichkeit, regelmäßige, solide und zuverlässige Einnahmen zu erzielen, welche auch dann fließen, wenn man selbst nicht aktiv dafür arbeitet.

 

Konkret werden die folgenden Fragen über die Rente mit Dividende in diesem Artikel beantwortet:

Die Rentenlüge: Das große Problem mit der "sicheren" Rente

 

Bevor du im Laufe dieses Artikels die genaue Schritt für Schritt Anleitung erhältst, wie du dir einen solchen Einkommensstrom aufbauen kannst, müssen wir vorab ein riesiges Problem thematisieren, welches die Notwendigkeit einer zusätzlichen Einkommensquelle sehr deutlich darstellt.

 

rente mit dividende
Foto: WDR/DPA/Peter Popp

 

"Die Rente ist sicher" – kaum ein anderer politischer Satz brannte sich so stark in die Köpfe der Deutschen ein wie dieser. Dr. Norbert Blüm (CDU, im obigen Bild zu sehen), sprach die Worte erstmals im Wahlkampf 1986.

 

Das große Problem ist das Folgende: In der unteren Grafik siehst du den Verlauf der Altersstruktur der Bevölkerung in Deutschland zwischen 1950 und 2060.

 

Im Jahre 1950 war das durchschnittliche Alter der Bevölkerung in Deutschland deutlich jünger, als das prognostizierte Durchschnittsalter im Jahr 2060. Der Grund besteht darin, dass immer weniger Menschen eigene Kinder bekommen, dafür das Durchschnittsalter dieser Menschen deutlich ansteigt.

 

Man spricht hierbei auch von der sogenannten "Dönerspieß-Gesellschaft". Diese Bezeichnung rührt daher, dass die Altersstruktur im Diagramm immer mehr an einen Dönerspieß erinnert, je weiter wir in die Zukunft sehen.

 

Das bedeutet im Umkehrschluss allerdings auch, dass immer mehr Menschen Rentenleistungen beanspruchen werden und es immer weniger Menschen geben wird, die zeitgleich in die Rentenkasse einzahlen.

 

rente mit dividende
Quelle: demografie-portal.de

 

Unser Rentensystem basiert auf einem Generationsvertrag. Das bedeutet, dass die aktuellen Arbeitnehmer, die in die gesetzliche Rentenkasse einzahlen, die Rentenzahlungen der aktuellen Rentner finanzieren.

 

Der Generationenvertrag ist notwendig, denn die gesetzliche Rentenversicherung finanziert sich nach dem Umlageverfahren: die Beiträge der Versicherten werden für die Rentenzahlungen des jeweils nächsten Monats verwendet – Rücklagen werden keine gebildet. 

 

Im Klartext: Wenn wir in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, so wird dieses Geld nicht für unsere eigene Rente in der Zukunft zurückgelegt, sondern fließt "sofort" an die aktuellen Rentner. Das bedeutet wiederum, dass unsere zukünftige Rente noch nicht existiert und erst von den zukünftigen Generationen eingezahlt wird, wenn wir Rentenleistung beanspruchen.

 

Das riesige Problem besteht also darin, dass immer weniger Menschen in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, aber immer mehr Menschen Leistungen aus eben dieser gesetzlichen Rentenversicherung in Anspruch nehmen.

 

Betrachten wir hierzu die Entwicklung der Arbeitskräfte in Deutschland zwischen 2013 und 2060.

 

rente mit dividende
Quelle: Die Welt

 

Wir rechnen also von 2013 bis 2060 mit circa 15 Millionen weniger Arbeitskräften, die in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen. Die Anzahl der Menschen, welche 2060 Rentenleistungen beanspruchen, steigt jedoch enorm an. 

 

Fazit: Ob das derzeitige Rentensystem auch in Zukunft weiterhin Bestand haben wird ist mehr als fraglich. Umso wichtiger ist es daher für dich, bereits heute für deinen Ruhestand vorzusorgen.

Was sind Dividenden?

 

Die Dividende ist der Teil des Gewinns, den eine Aktiengesellschaft an ihre Aktionäre ausschüttet. Diese Ausschüttung kann jährlich, halbjährlich, quartalsweise oder monatlich erfolgen.

 

Dividenden werden insbesondere von profitablen und wirtschaftlich starken Unternehmen ausgeschüttet. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen generieren Dividendentitel eine attraktive Dividendenausschüttung für Anleger, die laufende Erträge suchen.

 

Als Aktionär hast du nur dann Anspruch auf die Dividende, wenn du die Aktie mindestens einen Tag vor dem Ex-Tag (meistens der Tag nach der Hauptversammlung) erworben hast. Wenn ein Unternehmen beispielsweise eine Dividende von 1,20 Euro festlegt und du 100 Aktien dieses Unternehmens besitzt, so wird deinem Konto eine Zahlung von 120 Euro gutgeschrieben. Gleichzeitig verringert sich in der Regel der Aktienkurs um die Höhe der Dividende. Hierbei spricht man von einem sogenannten Dividendenabschlag.

 

Der Wert des Unternehmens verringert sich also um den ausgezahlten Betrag.

 

In diesem Artikel erfährst du tiefere Informationen rund um Dividenden und Dividenden ETFs. (Hier klicken!)

Langfristig höhere Wertzuwächse mit Dividendenpapieren

 

Was hat es mit dieser Aussage auf sich? Sind die Wertzuwächse wirklich langfristig höher, wenn ich in Dividendenpapiere investiere?

 

Genau diese Frage ist ein Streitthema vieler Anleger.

 

Auf der einen Seite bieten Dividendenpapiere klare Vorteile:

 

Du erhältst regelmäßig eine Gewinnausschüttung in Form einer Dividende auf dein Konto. Auf diese Weise wird dir quasi ein passives Einkommen ausgezahlt, für welches du weder einen Teil deines Depots aktiv verkaufen musst, noch musst du Ordergebühren für eine Verkaufsorder zahlen.

 

Zudem könnte es passieren, dass du - wenn du lieber aktiv Teile deines Depots verkaufst, um einen Geldeingang auf deinem Konto zu verzeichnen - eine ungünstige Marktlage erwischt und deine Anteile mit Verlust verkaufen musst.

 

Auf der anderen Seite gibt es natürlich die Möglichkeit, dass du nicht auf spezielle Dividendenpapiere setzt (also eine sogenannte Dividendenstrategie fährst), sondern dich auf Wachstumswerte konzentrierst.

 

Das bedeutet, dass die Gewinne eines Unternehmens nicht an ihre Aktionäre - in Form einer Dividende - ausgeschüttet, sondern innerhalb des Unternehmens reinvestiert werden.

 

Auf diese Weise profitierst du tendenziell von steigenden Kursen, welche deinen Depotwert erhöhen.

 

Zudem ersparst du dir mögliche Steuerzahlungen (wenn du beispielsweise deinen Freistellungsauftrag in Höhe von 801€ pro Person bereits ausgeschöpft hast), da du keine Auszahlung auf dein Konto erhältst, auf welche die Kapitalertragssteuer andernfalls fällig werden würde.

 

rente mit dividende
Quelle: binoro.de

 

Attraktive Standardwerte bevorzugen

 

Bei der Auswahl von speziellen Dividendentiteln solltest du besonders darauf achten, dass du ein Unternehmen mit einem soliden Geschäftsmodell und positiven Zukunftsaussichten auswählst. Zudem sollte die Dividende aus den Gewinnen eines Unternehmens gezahlt werden, sodass sich die Substanz des Unternehmens nicht - aufgrund von einer gewinnübersteigenden Ausschüttungspolitik - verringert.

 

Ein Blick in die Vergangenheit kann dir dabei helfen zu erkennen, ob das Unternehmen konstante Dividendenauszahlungen tätigt. Die Betrachtung stellt allerdings keine Garantie für die Zukunft dar.

 

Beispiel: Dividendenkürzungen bei Royal Dutch Shell:

 

Die Aktien von Royal Dutch Shell haben bislang eine äußerst konstante Dividendenausschüttung aufgewiesen. Seit 1945 wurde die Dividende niemals gekürzt (bis jetzt!)

 

Im Mai 2020 kündigte Shell an, dass es seine Dividendenauszahlung erstmal seit 1945 kürzen wird, um auf die aktuelle Marktsituation (fallende Preise im Ölmarkt, etc.) zu reagieren.

 

Du siehst, dass auch der Blick in die Vergangenheit niemals eine Garantie für die Zukunft darstellen kann.

Auf was du bei Dividendenaktien noch achten solltest

 

  • Beständige Dividendensteigerungen
  • Deutliche Dividendensteigerungen rückblickend
  • Reinvestition von Gewinnen für künftiges Wachstum
  • solide Bilanz
  • attraktiver Kurs

 

rente mit dividende
Quelle: franklintempleton.de

 

Die besten Dividenden-Aktien weltweit

 

Bei der Kategorie der "besten" Dividenden-Aktien ist Vorsicht geboten.

 

Bitte beachten: Du erhältst im Folgenden eine Übersicht von insgesamt 40 Aktien aus Deutschland, Europa, Nordamerika und den USA, die eine besonders hohe Dividendenrendite aufweisen.

 

Doch Achtung: Nur weil ein Unternehmen eine hohe Dividendenrendite aufweist, heißt dies noch lange nicht, dass es sich hierbei auch um ein gutes, solides und wirtschaftlich sinnvolles Investment handelt.

 

Beispiel: Die Aktie eines Unternehmens wird heute zu einem Preis von 100 Euro gehandelt. Die jährliche Dividende, welche bereits vor einigen Wochen ausgezahlt wurde, betrug in den letzten Jahren immer 1 Euro. Die Dividendenrendite beläuft sich somit auf 1 Prozent.

 

Nun kommt heraus, dass dieses Unternehmen X seine Bilanzen gefälscht hat. In Folge dieser Neuigkeiten stürzt die Aktie um 90 Prozent auf nur noch 10 Euro pro Aktie ab. Da es noch nicht absehbar ist, wie sich die Vorwürfe der Bilanzmanipulation auf den Gewinn und somit auf die Ausschüttungspolitik des Unternehmens auswirken, wird weiterhin die bereits - seit Jahren - gezahlte Dividende in Höhe von 1 Euro in die Berechnung der Dividendenrendite einbezogen.

 

Die Dividendenrendite beträgt heute - in unserem Beispiel - also 10 Prozent.

 

Selbstverständlich ist diese Dividendenrendite in Höhe von 10% auf den ersten Blick sehr attraktiv. Auf der anderen Seite ist es nicht absehbar, ob das Unternehmen diesen - beispielhaften - Bilanzskandal überhaupt übersteht.

 

Fazit: Du erkennst sehr schnell, dass die Betrachtung der reinen Dividendenrendite in keinster Weise eine Kaufentscheidung rechtfertigen sollte. Das Gesamtpaket sollte bei deiner Investition immer die entscheidende Rolle spielen.

 

Die Top 10 Aktien mit der höchsten Dividendenrendite in Deutschland per 04.05.2020

 

Rente mit Dividende
Quelle boersennews.de Stand: Mai 2020

 

Die Top 10 Aktien mit der höchsten Dividendenrendite in Europa per 04.05.2020

 

Rente mit Dividende
Quelle boersennews.de Stand: Mai 2020

 

Die Top 10 Aktien mit der höchsten Dividendenrendite in den USA per 04.05.2020

 

Rente mit Dividende
Quelle boersennews.de Stand: Mai 2020

 

Die Top 10 Aktien mit der höchsten Dividendenrendite weltweit per 04.05.2020

 

Rente mit Dividende
Quelle boersennews.de Stand: Mai 2020

 

  • Aktien, ETFs und Derivate ohne Orderprovisionen handeln, für die Abwicklung fällt nur eine Fremdkostenpauschale von 1 Euro an.
  • Mehr als 300 ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar!
  • "Der günstigste Broker im Land." FAZ am 19.01.2019
  • kostenlose Depotführung
  • mehr als 7.300 deutsche und internationale Aktien, rund 500 ETFs sowie 40.000 Derivate
  • mindestens 25 Euro - maximal 5.000 Euro je Sparplanrate
  • zweiwöchentlich, monatlich oder vierteljährlich
  • Xetra-gebunden über den Handelspartner Lang & Schwarz
  • kein Gemeinschaftsdepot möglich

Rente mit Dividende: Die 9 besten Dividenden ETFs im Überblick

 

Du erhältst im folgenden eine Auflistung der 9 besten Dividenden ETFs per 31.01.2020. Selbstverständlich gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, die besten Dividenden ETFs auszuwählen und zu küren. 

 

Konkret wurde das Ranking der TOP 3 Dividenden ETFs anhand von den folgenden 3 Kategorien bestimmt:

 

  • Der beste Dividenden-ETF auf Aktien weltweit nach 1-Jahres Fondsrendite per 31.01.2020
  • Der größte Dividenden-ETF auf Aktien weltweit nach Fondsvolumen in EUR per 31.01.2020
  • Der günstigste Dividenden-ETF auf Aktien weltweit nach Gesamtkostenquote per 31.01.2020

 

Der beste Dividenden-ETF auf Aktien weltweit nach 1-Jahres Fondsrendite per 31.01.2020

 

  Bezeichnung Rendite WKN sparplanfähig bei
1. WisdomTree Global Quality Dividend Growth UCITS ETF USD Acc 28,32% A2AHL7 nicht sparplanfähig
2. Fidelity Global Quality Income UCITS ETF 20,54% A2DL7E nicht sparplanfähig
3. Franklin LibertyQ Global Dividend UCITS ETF 19,33% A2DTF0

Hier zur Comdirect

Hier zu Flatex

 

1. Der WisdomTree Global Quality Dividend Growth ETF strebt die Nachbildung der Wertentwicklung eines Index an, der aus 100 Aktien mit führenden Dividendenrenditen besteht, die unter Unternehmen aus Europa, Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum ausgewählt wurden.

Wichtig: Dieser ETF ist nicht sparplanfähig.

 

2. Der Fidelity Global Quality Income ETF ist so konstruiert, dass er die Wertentwicklung von dividendenzahlenden Unternehmen mit großer und mittlerer Marktkapitalisierung aus Industrieländern widerspiegelt, die hochwertige Fundamentaleigenschaften aufweisen.

Wichtig: Dieser ETF ist nicht sparplanfähig.

 

3. Der Franklin LibertyQ Global Dividend ETF investiert in qualitativ hochwertige Aktien mit hoher und mittlerer Marktkapitalisierung sowie hohen und beständigen Dividendenerträgen aus Industrie- und Schwellenländern weltweit.

 

Der größte Dividenden-ETF auf Aktien weltweit nach Fondsvolumen in EUR

 

  Bezeichnung Volumen WKN sparplanfähig bei
1. iShares STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETF (DE) 1.477 Mio. A0F5UH

Hier zu TradeRepublic

Hier zur Consorsbank

Hier zur Comdirect

2. Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF Distributing 1.071 Mio. A1T8FV

Hier zur DKB

Hier zu Flatex

Hier zur Consorsbank

Hier zur Comdirect

3. SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF 621 Mio. A1T8GD

Hier zur Consorsbank

Hier zu Flatex

Hier zur DKB

 

1. Der iShares STOXX Global Select Dividend 100 ETF strebt die Nachbildung der Wertentwicklung eines Index an, der aus 100 Aktien mit führenden Dividendenrenditen besteht, die unter Unternehmen aus Europa, Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum ausgewählt wurden. Er konzentriert sich auf ein Engagement in einer großen Bandbreite an Unternehmen aus Industrieländern weltweit.

 

2. Der FTSE All-World High Dividend Yield ETF bietet Zugang zu weltweiten Aktien mit hoher Dividendrendite. Die Dividendenerträge im Fonds werden an die Anleger quartalsweise ausgeschüttet.

 

3. Der SPDR S&P Global Dividend Aristocrats ETF versucht, die Wertentwicklung des S&P Global Dividend Aristocrats Quality Income Index möglichst genau abzubilden. Der Fonds investiert in erster Linie in Wertpapiere des Index. Zu diesen Wertpapieren gehören hoch rentierliche Aktien aus Industrie- und Schwellenländern weltweit. Da es schwierig sein könnte, alle Wertpapiere im Index effizient zu kaufen, wird der Fonds beim Versuch, die Wertentwicklung des Index nachzubilden, eine Optimierungsstrategie anwenden, um ein repräsentatives Portfolio aufzubauen, das die Wertentwicklung des Index widerspiegeln sollte. Der Fonds kann hierzu Finanzderivate zu Zwecken des effizienten Portfoliomanagements einsetzen.

 

Der günstigste Dividenden-ETF auf Aktien weltweit nach Gesamtkostenquote

 

  Bezeichnung GKQ WKN sparplanfähig bei
1. Xtrackers MSCI World High Dividend Yield UCITS ETF 1D USD 0,29% p.a. A1W3F6

Hier zu Flatex

Hier zur DKB

2. Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF Distributing 0,29% p.a. A1T8FV

Hier zur DKB

Hier zu Flatex

Hier zur Consorsbank

Hier zur Comdirect

3. UBS ETF (IE) DJ Global Select Dividend UCITS ETF (USD) A-dis 0,30% p.a. A11471

Hier zur DKB

Hier zu 1822direkt

Hier zur Comdirect

 

1. Der Xtrackers MSCI World High Dividend Yield ETF basiert auf dem MSCI World Index, der Aktien von großen und mittelgroßen Unternehmen aus 23 Industrieländern umfasst. In den Index aufgenommene Aktien müssen eine um mindestens 30% höhere Dividendenrendite aufweisen als der Referenzindex, sowie nachhaltige Dividendenrenditen erbringen, das heißt, es werden keine Aktien für eine Aufnahme in den Index berücksichtigt, deren Dividendenausschüttung entweder extrem hoch, null oder negativ ist und daher künftig gefährdet sein könnte.

 

2. Der FTSE All-World High Dividend Yield ETF bietet Zugang zu weltweiten Aktien mit hoher Dividendrendite. Die Dividendenerträge im Fonds werden an die Anleger quartalsweise ausgeschüttet.

 

3. Der UBS ETF (IE) DJ Global Select Dividend ETF investiert in Aktien mit Fokus Dividenden weltweit. Die Dividendenerträge im Fonds werden an die Anleger halbjährlich ausgeschüttet. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,30% p.a.. Es handelt sich hierbei um einen kleinen Dividenden ETF mit 40 Mio. Euro Fondsvolumen.

rente mit dividende

Das beste Wertpapierdepot für den Kauf von Aktien und ETFs

 

Wenn du Aktien und ETFs für nur 1€ kaufen möchtest, dann empfehle ich dir den Anbieter TradeRepublic.

 

Hier findest du Erfahrungsberichte zu TradeRepublic (Hier klicken!)

 

Wenn du über 171 Sparpläne auf Aktien und ETFs vollständig kostenlos ausführen möchtest (ohne 1€ Pauschale) dann empfehle ich dir den Anbieter Consorsbank.

 

Hier findest du Erfahrungsberichte zur Consorsbank (Hier klicken!)

 

Zugefasst bedeutet das für dich: Wenn  du gerne Einzelkäufe tätigen möchtest, dann empfehle ich dir die Eröffnung eines Depots bei TradeRepublic, da du dort unglaublich günstig für nur 1€ pauschal Aktien und ETFs kaufen kannst. (1€ pauschal - also unabhängig davon, wie viel Geld du investierst.)

 

Wenn du jedoch tendenziell eher regelmäßig an der Börse investieren möchtest, dann empfehle ich dir die Eröffnung eines Depots bei der Consorsbank. Dort kannst du über 171 ETFs und Aktien vollkommen kostenlos im Sparplan besparen.

 

Wenn du dir noch nicht sicher bist, welcher Anbieter der Beste für dich ist, dann nutze gerne meinen Depot Vergleich auf dieser Seite, um eine Vielzahl der besten Anbieter auf dem gesamten Markt hinsichtlich ihrem Preis-Leistungsverhältnis miteinander zu vergleichen.

  • Aktien, ETFs und Derivate ohne Orderprovisionen handeln, für die Abwicklung fällt nur eine Fremdkostenpauschale von 1 Euro an.
  • Mehr als 300 ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar!
  • "Der günstigste Broker im Land." FAZ am 19.01.2019
  • kostenlose Depotführung
  • mehr als 7.300 deutsche und internationale Aktien, rund 500 ETFs sowie 40.000 Derivate
  • mindestens 25 Euro - maximal 5.000 Euro je Sparplanrate
  • zweiwöchentlich, monatlich oder vierteljährlich
  • Xetra-gebunden über den Handelspartner Lang & Schwarz
  • kein Gemeinschaftsdepot möglich
  • Sparplan für 1,5 Prozent der Sparrate, rund 171 kostenlose Sparpläne
  • kombinierbar mit Girokonto und Kreditkarte ohne Grundgebühr
  • Gebühren andere Wertpapier-Transaktionen: reguläre Gebühren von 4,95 Euro plus 0,25 Prozent des Orderbetrags, minimal 9,95 Euro, maximal 69 Euro

Über den Autor:

Ricardo Tunnissen

Ricardo Tunnissen

zertifizierter Gewerbekundenberater
VR-BeraterPass ServiceBeratung
Bankbetriebswirt BankColleg

 

Du hast Fragen oder Ideen?

E-Mail: support@ricardotunnissen.de

XING: Profil ansehen

Linkedin: Profil ansehen

Ricardo Tunnissen hat das Bankgeschäft von der Pike auf gelernt. Nach Abschluss seiner Ausbildung zum Bankkaufmann IHK, bei einer regionalen Volksbank, startete er als Privatkundenberater mit einer Veranwortung für über 3.000 eigene Kunden.

 

Sowohl während seiner Zeit als Finanzierungsspezialist in der privaten Baufinanzierung, sowie als Gewerbekundenberater in der Firmen- und Gewerbekundenabteilung, bildete er sich zum zertifizierten Gewerbekundenberater RWGA weiter und erhielt über eine zusätzliche Weiterbildung den VR-BeraterPass ServiceBeratung RWGA.

 

Es folgte ein berufsbegleitendes Studium zum Bankfachwirt BankColleg, Bankbetriebswirt BankColleg und zur Zeit zum Dipl. Bankbetriebswirt BankColleg im Schloss Montabaur.

Erfahre hier mehr über die fachlichen Qualifikationen und die berufliche Expertise vom Autor.


Ricardo Tunnissen

Ricardo Tunnissen

zertifizierter Gewerbekundenberater
VR-BeraterPass ServiceBeratung RWGA
Bankbetriebswirt BankColleg

 

Du hast Fragen oder Ideen?

E-Mail: support@ricardotunnissen.de

XING: Profil ansehen

Linkedin: Profil ansehen

 

Erfahre hier mehr über die fachlichen Qualifikationen und die berufliche Expertise vom Autor.

Weitere Blogbeiträge:

Ottonova - reduced to the best

Blogroll:

  • Ricardo Tunnissen
    Online Finanzratgeber
    48145 Münster