Girokonto Vergleich 2020 - Welches Girokonto ist das Beste?

Das Thema kurz und knackig zusammengefasst

  • Die Gebühren für Girokonten variieren mitunter sehr stark und weisen besonders große Unterschiede zwischen Direktbanken und Filialbanken auf. Während Filialbanken durch eine persönliche Beratung vor Ort und einladende Geschäfts/- und Besprechungsräume punkten, setzen Direktbanken vermehrt auf Eigeninitiative und eine online-basierte Beratung. Das spart Kosten und macht sich in günstigen Gebühren für die Kunden bemerkbar.
  • Es empfiehlt sich nicht nur die Grundgebühren von Girokonten zu vergleichen. Oft sind es die "zusätzlichen" Buchungspostengebühren, die den großen Preisunterschied machen. Du solltest neben der Grundgebühr eines Girokontos besonders auf die Bepreisung von beleghaften und beleglosen Buchungsposten achten. Hier kann es - je nach Aufkommen solcher Buchungsposten - schnell sehr teuer für dich werden.
  • Bankeinlagen sind innerhalb der Europäischen Union bis zu 100.000 Euro pro Kunde und Bank gesetzlich geschützt. In Deutschland gibt es neben der gesetzlichen Einlagensicherung zusätzlich freiwillige Sicherungssysteme. Hierzu zählt beispielsweise der BVR (Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken) und das Sicherungssystem der Sparkassen-Finanzgruppe.

Girokonto Vergleichsrechner

Hast du Fragen oder Ideen? Kontaktiere mich gerne per E-Mail.

Diesen Artikel teilen oder kommentieren:

Über den Autor:

Ricardo Tunnissen

Ricardo Tunnissen

diplomierter Bankbetriebswirt BankColleg
zertifizierter Gewerbekundenberater RWGA
VR-BeraterPass ServiceBeratung RWGA

 

Du hast Fragen oder Ideen?

E-Mail: support@ricardotunnissen.de

XING: Profil ansehen

Linkedin: Profil ansehen

Ricardo Tunnissen hat das Bankgeschäft von der Pike auf gelernt. Nach Abschluss seiner Ausbildung zum Bankkaufmann IHK, bei einer regionalen Volksbank, startete er als Privatkundenberater mit einer Veranwortung für über 3.000 eigene Kunden.

 

Sowohl während seiner Zeit als Finanzierungsspezialist in der privaten Baufinanzierung, sowie als Gewerbekundenberater in der Firmen- und Gewerbekundenabteilung, bildete er sich zum zertifizierten Gewerbekundenberater RWGA weiter und erhielt über eine zusätzliche Weiterbildung den VR-BeraterPass ServiceBeratung RWGA.

 

Es folgte ein berufsbegleitendes Studium zum Bankfachwirt BankColleg, Bankbetriebswirt BankColleg und zuletzt zum diplomierten Bankbetriebswirt BankColleg im Schloss Montabaur.

Erfahre hier mehr über die fachlichen Qualifikationen und die berufliche Expertise vom Autor.

Das könnte dich auch interessieren:

  • Ricardo Tunnissen
    Online Finanzratgeber
    48145 Münster