Deka Depot kündigen

Bei der Deka Gruppe werden mehr als 5 Mio. Wertpapier-Depots geführt. Die Deka gehört zu den großen Depot-Anbietern im Lande. Aber nicht jeder möchte sein Deka Depot weiterführen. Depotwechsel zu einem anderen Anbieter, Depot-Zusammenführung, Aufgabe des Wertpapiergeschäfts - es kann verschiedene Gründe um, ein Deka Depot zu kündigen. Wie das funktioniert, erfährst du in diesem Beitrag.

Du suchst ein neues Depot?

Wähle einfach den Anbieter aus, der am besten zu deinen Vorstellungen passt.

Die wichtigsten Punkte:

  • Die Deka Gruppe ist der Verbundpartner der Sparkassen für das Fonds- und Zertifikate-Geschäft.
  • Im Deka Depotkonto werden entsprechende Wertpapier-Transaktionen verbucht und Bestände erfasst.
  • Das Deka Depot kündigen ist jederzeit möglich: schriftlich, per Fax oder elektronisch.
  • Hier erfährst du, worauf du bei der Kündigung achten musst und was noch zu veranlassen ist.

Depotführung bei der DekaBank

Die DekaBank ist zentrales Wertpapierhaus der Sparkassen-Finanzgruppe - zuständig für Investmentgeschäft und Asset Management. Sie befindet sich zu 100 Prozent im Eigentum der Sparkassenorganisation. Eigentümer sind der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) sowie die regionalen Sparkassenverbände. Das Fondsgeschäft läuft über die Tochter Deka Investment. Sie bietet Fonds aus verschiedenen Anlageklassen an - neben aktiv gemanagten Fonds auch Deka ETF’s, außerdem Fonds-Vorsorgepläne und -Sparpläne.

 

Wenn du Sparkassen-Kunde bist, Fonds der Deka Investment oder Deka Zertifikate besitzt, wird das Depot üblicherweise bei der DekaBank geführt. Das Institut verwaltet für Sparkassen-Kunden über 300 Milliarden Euro Assets. Du hast auch die Möglichkeit, ein Wertpapier-Depot bei der örtlichen Sparkasse zu führen (für Aktien, Anleihen, Wertpapier-Derivate usw.). Das ist dann aber kein Deka Depot, sondern ein Sparkassen Depot.

 

Die Depotführung bei der DekaBank ist kostenpflichtig. Es wird ein jährlicher Fixpreis für die Depotführung berechnet. Ermäßigte Gebühren gelten bei ausschließlicher Depotführung für Vermögenswirksame Leistungen oder bei Verzicht auf schriftliche Mitteilungen mit ausschließlicher Nutzung des elektronischen Postkorbs.

Deka Depot kündigen - so geht’s!

Das Deka Depot (online abgeschlossenes Depot) kann jederzeit gekündigt werden. Es gibt keine Kündigungsfrist.

 

Die vertraglichen Bestimmungen dazu lauten:

 

„Mindestlaufzeit des Vertrages und vertragliche Kündigungsbedingungen Die Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und der DekaBank wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Soweit weder eine Laufzeit noch eine abweichende Kündigungsregelung vereinbart sind, können der Kunde und bei Vorliegen eines sachgerechten Grundes auch die DekaBank die gesamte Geschäftsbeziehung oder einzelne Geschäftszweige jederzeit, vorbehaltlich der Ausführung noch schwebender Geschäfte, ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist in Textform kündigen.“

 

Quelle: DekaBank: Vorvertragliche Informationen für im Fernabsatz und außerhalb von Geschäftsräumen abgeschlossene Verträge zum DekaBank Depot und über Finanzdienstleistungen, Stand: August 2021

 

Für die Kündigung ist Textform vorgeschrieben. Das bedeutet: es muss sich um eine lesbare, auf einem dauerhaften Datenträger abgegebene Kündigungs-Erklärung handeln (§ 126b BGB). Diese Bedingungen erfüllen u.a. der klassische Brief, ein Fax oder ein E-Mail.

 

Die Kündigung ist an folgende Adressen zu richten:

 

  • bei schriftlicher Kündigung:

DekaBank,
Mainzer Landstr. 16,
60325 Frankfurt am Main

 

  • bei Kündigung per Fax:

(0 69) 25 46 - 24 83

 

  • bei Kündigung per E-Mail:

service@deka.de

 

Schriftliche Kündigungen sollten aus Nachweisgründen als Einschreiben erfolgen. Beim Fax kann die Sendebestätigung „OK“ als Nachweis dienen. Bei E-Mail-Kündigung sollte immer eine Bestätigung der Kündigung angefordert werden. Das empfiehlt sich im Übrigen „sicherheitshalber“ auch bei den anderen beiden Kündigungsformen.

Was soll mit Wertpapieren im Depot geschehen?

Wenn keine Wertpapiere mehr im Depot sind, ist über die Kündigung hinaus nichts zu veranlassen. Oft sind aber noch Papiere im Depot vorhanden. Dann muss bestimmt werden, was damit geschehen soll, denn das Deka Depot steht mit der Auflösung ja nicht mehr zur Verfügung.

 

Folgende Möglichkeiten gibt es:

 

  • Übertragung: die Wertpapiere werden auf ein von dir angegebenes anderes Depot übertragen. Die Übertragung ist kostenlos.
  • Verkauf bzw. Rückgabe: ist dann zu veranlassen, wenn du dein Wertpapiergeschäft aufgegeben möchtest und kein Depot mehr benötigst. Deka Fondsanteile können an die Deka Investment zurückgegeben werden. ETF’s und Zertifikate lassen sich über die Börse verkaufen.
  • Ausbuchung: kommt in Betracht, wenn Papiere wertlos geworden sind und nur noch als „Erinnerungsposten“ im Depot stehen. Man kann diese Papiere aber genauso übertragen lassen (sinnvoll, wenn die Wertlosigkeit nicht „definitiv“ ist).

 

Verfügt werden muss auch über Wertpapiere im Rahmen von Spar- oder Vorsorgeplänen. Hier kommt in der Regel ebenfalls Übertragung oder Verkauf bzw. Rückgabe in Betracht. Dabei sind ggf. besondere Regelungen für die jeweiligen Produkte zu beachten.

Was sollte im Kündigungsschreiben stehen?

Deine Kündigungsmitteilung sollte Folgendes enthalten:

 

  1. Angaben zu der/den kündigenden Person/en (Namen, Adresse des/der Depotinhaber);
  2. Datum;
  3. Depotnummer;
  4. Kündigung des Depots (ggf. mit Angabe des Datums, zu dem die Kündigung wirksam werden soll);
  5. ggf. Auftrag zur Übertragung noch im Deka Depot befindlicher Wertpapiere auf ein neues Wertpapierdepot. Dieses Depot muss konkret benannt werden (Angabe der Bank/des Brokers, BIC, Depotnummer);
  6. ggf. Auftrag zum Verkauf noch im Deka Depot befindlicher Wertpapiere (kann insbesondere bei Bruchteilsanteilen erforderlich sein, da nur ganze Anteile übertragen werden);
  7. Auftrag zur Löschung eines bestehenden Freistellungsauftrags, sofern relevant;
  8. Bitte um (schriftliche) Bestätigung der Kündigung.

 

Bei Gemeinschaftsdepots müssen alle Depotinhaber die Kündigung unterschreiben. Bei elektronischer Kündigungsmitteilung ist keine persönliche Unterschrift erforderlich. Hier genügen eingescannte Unterschriften oder textliche Namensnennungen.

 

Meist dient beim Deka Depot ein Girokonto bei einer örtlichen Sparkasse als Verrechnungskonto. Soll auch dieses Konto gekündigt werden, ist eine Extra-Kündigung gegenüber der betreffenden Sparkasse erforderlich.

Welche Gebühren fallen an?

Die Auflösung des Deka Depots ist kostenlos. Das gilt auch für Übertragung von Wertpapieren auf ein anderes Depot. Beim Verkauf von Wertpapieren bzw. Rückgabe von Fondsanteilen fallen in der Regel Gebühren an (für Börsenhandel oder als Rücknahmeaufschlag). Was hier konkret gilt, hängt von den Bedingungen für das jeweilige Wertpapier ab.

Alternative für Neukunden: Depotwechselservice nutzen!

Viele Banken und Online-Broker bieten für Neukunden einen Depotwechselservice. Wenn du dort ein neues Depot eröffnest, kannst du die Übertragung der Wertpapiere aus deinem Deka Depot und - sofern das Depot leer ist - in der Regel auch dessen Schließung beauftragen. Dein neuer Depotführer kümmert sich um die Abwicklung. Der Service ist üblicherweise kostenlos. Das ist die einfachste und bequemste Art, sich vom alten Depot zu trennen.

Autorenbeschreibung

Autorenfoto Ricardo Tunnissen

Ricardo Tunnissen

diplomierter Bankbetriebswirt BankColleg
zertifizierter VR-Gewerbekundenberater RWGA

Über den Autor

Ricardo Tunnissen hat das Bankgeschäft von der Pike auf gelernt. Nach Abschluss seiner Ausbildung zum Bankkaufmann IHK, bei einer regionalen Volksbank, startete er als Privatkundenberater mit einer Veranwortung für über 3.000 eigene Kunden.

Sowohl während seiner Zeit als Finanzierungsspezialist in der privaten Baufinanzierung, sowie als Gewerbekundenberater in der Firmen- und Gewerbekundenabteilung, bildete er sich zum zertifizierten VR-Gewerbekundenberater RWGA weiter.

Es folgte ein berufsbegleitendes Studium zum Bankfachwirt BankColleg, Bankbetriebswirt BankColleg und zuletzt zum diplomierten Bankbetriebswirt BankColleg auf dem Campus Schloss Montabaur.

Erfahre hier mehr über die fachlichen Qualifikationen und die berufliche Expertise vom Autor.

* Hinweise zu Links und Rechnern

Dieses Projekt wird finanziert über sogenannte Affiliate-Links. Durch den Abschluss eines Produktes und/oder die Anfrage bezüglich eines Produktes bei einem von mir empfohlenen Anbieter erhalte ich vom Affiliate-Netzwerk eine Umsatzbeteiligung oder einen fixen Betrag gutgeschrieben. Für dich fallen hierbei KEINE zusätzlichen Kosten an. Die Höhe einer möglichen Vergütung hat keinerlei Einfluss auf diese Empfehlungen. Durch die Nutzung der Affiliate-Links unterstützt du in direkter Weise das Informationsangebot auf meiner Seite und stellst sicher, dass auch in Zukunft anspruchsvolle und hochwertige Artikel erscheinen können.

 

Vielen Dank für dein Vertrauen.

Allgemeines

 

Über

Presse

Jobs

Kontakt

Made with ♥ and coffee!